Traditionen

Hamburg hat die Alster und dazu gehören seit Urzeiten die Alsterschwäne.

Die Tier genießen Schutz in Hamburg, galten sie doch als Symbol der Unabhängigkeit der Stadt Hamburg vom Deutschen Reich. Futterzahlungen sind ab 1591 belegen, seit 1957 wird im Winter für die ca. 120 Tiere der Eppendorfer Mühlenteich eisfrei gehalten. Dorthin werden vor dem Winter die Tiere vom „Schwanenvater“ Olaf Nieß gebracht. Im Frühjahr kehren die Schwäne dann wieder auf die Alster zurück.

Nun war es wieder soweit, die Alster hat ihre Schwäne für dieses Jahr wieder. Das Video vom Auszug der Schwäne kann man beim Hamburger Abendblatt sich ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.