LGS ohne Wasserskianlage

Das die Entscheidung gegen die geplante Wasserskianlage bei der Landesgartenschau in Norderstedt 2011 fallen wird, war nach der Kommunalwahl absehbar – leider.

Ob diese Absage für so eine Anlage richtig ist möchte ich bezweifeln, verliert die Stadt doch so eine Attraktion die gerade für die Jugend in der Stadt dringend benötigt wird. Die Ängest der Anwohner kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Eine derartige Anlage ist nun wahrlich nicht laut (hab selbst mal eine benutzt) und würde recht weit von den Wohnflächen entfernt liegen (siehe Plan). Da gibt es andere ‚Lärmquellen‘ die dringender angegangen werden müsten, z.B. der ständig wachsende Verkehr auf den Durchgangsstraßen!

Hier hat der Kleingeist der ‚Anwohner‘ und das Politikgezänke der Stadtvertreter mal wieder gesiegt. Es passt zum Possenspiel der hiesigen Kommunalpolitiker, da wird in keinem Punkt am politischen Gegener ein gutes Haar gelassen und auf der Strecke bleiben die Interessen der Stadt und ihrer Bürger.

Wirklich gefragt haben dabei beide Seiten die Bürger nicht, weder Pro noch Contra…

Interessant sind die Argumente Pro und Contra die inzwischen in der Norderstedter Zeitung Online (hier und Artikel mit den Kommentaren) ausgetauscht wurden. Die Zeitung goes Web 2.0 oder wie ?!

Bookmark and Share

0 Gedanken zu „LGS ohne Wasserskianlage

  1. Pingback: Ergebnisse des ersten Bürgerforums zum ISEK in Norderstedt (Upodate) « Der Lokalteil

  2. Pingback: Abstimmung Wasserskianlage für Norderstedt « Der Lokalteil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.