Inselvision

Zu erst hielt ich den Bericht für einen reinen Marketinggag, der Hamburger Bauunternehmer Arne Weber machte den Vorschlag die Insel Helgoland und ihre Badedüne durch Sandaufspülungen wieder zu verbinden. Dabei soll eine ca. 100 Hektar große Fläche Neuland entstehen.

Foto: H.C. Hagemann

Die Hauptinsel war 1721 von der Düne durch eine Sturmflut endgültig getrennt worden. Insofern würde mit dem Vorhaben der alte Zustand wiederhergestellt werden.

Heute berichtete das Hamburger Abendblatt, dass der Bauunternehmer und der Bürgermeister Botter von Helgoland sich getroffen haben. Die Helgoländer sehen die Pläne positiv. Auch Geldgeber hat das Projekt angeblich schon und das bei 80 Millionen Euro. Einen TV Bericht sendete die Tagesschau gestern.

Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass dieses Projekt vor Dubai für den Plan Pate gestanden hat.

Bin gespannt was aus dem Plan wird.

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.