Der Titel sprang mir direkt in die Augen, mit dem Untertitel “Gärten, die sich selbst gestalten” ist das genau mein Ding – ein schöner Garten ohne viel Arbeit. Denn das ist genau das, was die Autorin Simone Kern in ihrem Buch aus dem Kosmos Verlag ihren Lesern hier verspricht.

Es sind ressourcenschonende, pflegeleichte Gärten, die Simone Kern mit einheimischen Pflanzen, die optimal an unsere Witterungsverhältnisse angepasst sind, liebevoll gestaltet. Solche heimischen Pflanzen sind optimal auf unser Klima angepasst und damit der wichtigste Teil für das Gelingen eines antiautoritären Gartens. Viele dieser Pflanzen sähen sich dabei selbst weiter aus und ‚vagabundieren‘ so durch euren Garten .
Es gibt also jedes Jahr ein etwas anderes Bild vom Garten und mit der Zeit gewinnen solche Gärten dann eine Seele, wo man hineingeht, sich wohlfühlt und es eigentlich nicht klar benennen kann warum.

Auf den knapp 130 Seiten beschreibt Simone Kern detailliert, mit Bildern, die verschiedenen Pflanzen und gibt Hinweise wie deren optimaler Standort aussehen sollte. Dazu kommen Tipps zur grundlegenden Gartengestaltung für das Ziel eines antiautoritären Gartens. So ein Garten ist also nicht planlos und auch er benötigt ein gewisses Maß an Pflege, nur eben viel weniger als so mancher Designergarten.
Genau mein Ding, also raus und ran an die Gartengestaltung.

Simone Kern

Der antiautoritäre Garten

Kosmos Verlag (17. Januar 2019)

Buch 19,99 €
Ebook 14,99 €