Ein Märchen über Software, Skateboards und Himbeereis

Ein Kinderbuch, ein Märchen aus dem O‚Reilly Verlag – das macht neugierig, was steckt dahinter? Die Lösung ist dann simple wie auch einleuchtend, das Buch hat Matthias Kirschner geschrieben. Er ist der Präsident der Free Software Foundation Europe (FSFE) und bringt auf diesem Wege sein Thema voran. Die zauberhaften Illustrationen hat Sandra Brandstätter dazu beigesteuert und beides zusammen ergibt ein wunderbares Kinderbuch.

Es geht um eigene Verantwortung, arm gegen reich, freie Software gegen geschlossene Systeme und ganz nebenbei weckt das Buch bei Kindern hoffentlich die Lust sich näher mit Technik zu beschäftigen. Weg vom reinen Konsumenten hin zum Entdecken, Anpassen und eigenen Gestalten der eigenen Technikumwelt.

Die Heldin Ada ist Schülerin und lebt mit ihrer Mutter und jüngerem Bruder am Rande eines Schrottplatzes. Das Geld reicht halt nicht für alle die tollen, smarten Geräte wie Skateboards, Eismaschinen, Staubsauger, Bügelbretter und vieles mehr die der Erfinder Zangemann auf die Welt los gelassen hat. Also betreibt Ada upcycling auf dem Schrottplatz und repariert alte Geräte. Um diese auch smart zu machen, lernt sie eigenständig in der Bibliothek programmieren.

Ihre große Stunde schlägt als Zangemann aus purem Egoismus die Programmierung seiner verkauften Geräte nach seinen Vorstellungen abändert. Das stört viele Nutzer, aber sie können nichts dagegen tun da die Geräte nur Zangemann gehorchen. Außer die die Ada zusammen gebaut und programmiert hat! Und so kommt es, dass Ada immer mehr Menschen dazu bringt es genauso wie sie zu machen und am Ende hat Zangemann seine Macht über die Geräte verloren.

Die Geschichte ist gespickt mit Anspielungen auf das heutige Verhalten der Industrie und der IT Welt. Es ist eine Story von Arm gegen Reich, gut gegen böse, klein gegen Groß und über freies Wissen und dem Gegensatz von zentrale Software gegen open source,  

Am Ende ist das Buch für kleiner Kinder eine herrliche Geschichte wie sich ein kleines Mädchen gegen den ‚bösen‘ Firmenchef durchsetzt. Ältere Kinder erkennen in der Geschichte hoffentlich, dass sie Software selbst beeinflussen können und werden so angeregt sich mit Computer und Programmierung zu beschäftigen. Für Erwachsene, die nicht so in der IT Welt zu Hause sind, wird hier auf einfach verständliche Weise das Prinzip von freier Software (open source) näher gebracht.  

Klar zeichnet das Buch eine ideale Welt, aber es ist eine auf die es lohnt hinzuwirken. Gerade wenn es um Armut, freies Wissen in der Welt, Nachhaltigkeit, Reparierbarkeit und gemeinsamer Offenheit geht. Die FSFE hat daher zu diesem Buch auf einer gesonderten Webseite für Eltern weiteres Material verfügbar gemacht. So finden sich dort Zeichenvorlagen für die Kleinen, Links zu Programmierkursen für Kinder und der Hinweise auf die Sendung mit der Maus zum Thema „Programmieren mit der Maus!

Dieses Kinderbuch ist eine liebevolle, wunderschön gestaltete Grundlage, um Kinder – aber auch Erwachsene – an IT-Themen und das Basteln + Programmieren von Computern heranzuführen.

Matthias Kirschner

Ada & Zangemann
Ein Märchen über Software, Skateboards und Himbeereis

O’Reilly (2. Dezember 2021)
56 Seiten

Buch 16,90€

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.