3D Planetarium

Der Direktor des Planetariums Hamburg, Thomas Kraupe, möchte noch dieses Jahr das Planetarium in Hamburg in ein 3D-Planetarium umbauen, so der Bericht im Hamburger Abendblatt. Es wäre dann das erste in Europa. Vorbild ist dafür das Imiloa Astronomy Center auf dem Vulkan Mauna Kea auf Hawaii.

1,3 Millionen Euro soll der Umbau kosten. Da die Lebensdauer der jetzigen Röhren in dem Projektoren zu ende geht, wäre es eine sinnvolle Investition in eine zukunftsträchtige Technik. Besser als jetzt nochmal in die alte Technik viel Geld zu stecken. Und Hamburg wäre um eine Attraktion reicher !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.