Schlagwort-Archive: iPhone

Typisch Deutsch: BVG verbietet iPhone-Applikation (Update)

In einem typisch deutschen, behördenmäßigem Verhalten haben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) die kostenlose iPhone-Applikation „Fahr-Info Berlin“ von Jonas Witt, 21Berliner Student, verboten.

Über 20.000 mal wurde „Fahr-Info Berlin“ der Berliner Software-Schmiede „Metaquark“ aus Apples AppStore heruntergeladen. Mit ihm konnte man sich auf dem neuen iPhone mit GPS-Empfänger an jedem Punkt Berlins die nächsten Haltestellen und Fahrmöglichkeiten der öffentlichen Verkehrsmittel anzeigen lassen. Eine idealtypische Anwendung der Location based services des iPhones. Auf dem iPod touch lassen sich die Daten bei einer WLAN-Verbindung ins Internet laden und speichern.

Ein starkes Stück, statt sich mit Jonas über seine tolle Anwendung zu einigen und damit ihren Fahrgästen einen besseren Sevice zu bieten, geht der BVG gegen ihn vor.

Deutschland einig Servicewüste.

Mehr dazu ist bei Robert (gut gefällt mir seine Anmerkung zu Anstalt des öffentlichen Rechts) und in der TAZ zu lesen: BVG stößt Kunden mit iPhone vor den Kopf

[via Heise]

Update: Heise meldet, dass nun der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) Jonas Witt unterstützen will.

.. berichtet die taz. Die populäre iPhone-Anwendung „Fahr-Info Berlin“ soll künftig direkt auf die Fahrplandatenbank des VBB zugreifen können. In ein bis zwei Wochen solle eine aktualisierte Version des Programms fertig sein.

Die aktualisierte Fassung wird nun das Logo des VBB tragen. In dem Verkehrsverbund werden die 41 öffentlichen und privaten Verkehrsbetriebe der Bundesländer Brandenburg und Berlin koordiniert, darunter auch die BVG.

Ist das eine ironische Wendung? Der übergeordnete Verkehrsverbund stellt nun seine Fahrplandatenbank zur Verfügung und da sind auch die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) enthalten !!

Nebenbei ist die iPhone-Anwendung „Fahr-Info Berlin“ damit noch umfangreicher geworden, super VBB!

Bookmark and Share

16 GByte iPhone vergriffen

Golem meldet, dass bei T-Mobil die iPhone Version mit 16 GByte aktuell nicht zu bekommen ist.

Nach Auskunft der Telekom werden die nur telefonisch angenommenen Bestellungen für dieses Modell gesammelt und die Auslieferung soll dann ab Mitte April erfolgen.

Da passt die zweite Meldung vom Golem, das in Österreich bei T-Mobile angeboten wird. Aber dort sind „im Vergleich mit den deutschen Preisen ist das Angebot aus der Alpenrepublik wesentlich umfangreicher und dabei deutlich preiswerter.“

Und das bei direkten Nachbarländer und gleichem Provider – ist schon toll…