Twitter will stabiler werden

So schreibt Heise Online. Das hat der Web 2.0 Dienst wohl auch bitter nötig, so findet man doch immer wieder Meldungen von Nutzern das Twitter ganz oder in Teilen nicht funktioniert.

So ist das halt, wenn einen der eigene Erfolg einholt und die Technik dahinter nicht ausreicht. Das soll sich ja nun ändern.

„Twitter will nun reagieren, berichtet das Technologiemagazin Technology Review in seiner Online-Ausgabe: Die Firma gibt sich zunehmend offen im Hinblick auf ihre Probleme. Geplant ist demnach ein vollständiger Neuaufbau der Architektur des Dienstes, um die Stabilität deutlich zu verbessern. Einen Zeitplan oder wirkliche technische Details nennt Twitter aber noch nicht.“

Offenbar sind die Twitter-Nutzer sehr tolerant, größere Anzahlen von Abmeldungen scheint es nicht zu geben.

Gefährlicher werden Twitter da wohl ehr die konkurierenden Dienste und hier vorallem die verteilten, dezentralen und offenen Netzwerke.

Aktuell versucht Cem Basman gerade zu dem Thema die erste “MBC09 – Microblogging Conference 2009″ zu organisieren. Geplant hat er die Konferenz für Januar 2009 in Hamburg.

Hut ab Cem, wie Du aktuellen Themen so gut aufgreifst und voran bringst. Es ist ein spannendes Thema, wobei ich mich mit Twitter und Co. immer noch schwer tue. Aber vielleicht ist diese Konferenz mal die Gelegenheit sich damit zu befassen?!

Hey Cem, wenn der Termin bei mir passt bin ich dabei.

Bookmark and Share

0 Gedanken zu „Twitter will stabiler werden

  1. Pingback: Mehr Stabilität für Twitter | TechBanger.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.