Schlagwort-Archive: WilhelmTel

Update MobyKlick

Es wird Zeit für ein kleines Update zum Stand von MobyKlick, dem WLAN für alle in Norderstedt. Wie ich hier ja schon geschrieben hatte, baut WilhelmTel in Norderstedt ein offenes WLAN auf.

Seit Juli ist der Ausbau inzwischen deutlich fortgeschritten, wie die aktuelle Karte zeigt.

mobyKlick201312Allerdings scheint der Zugang bisher nur per Voucher, erhältlich im Service-Center der Stadtwerke-Norderstedt, zu funktionieren. Die Registrierung eines Dauerzuganges via „MobyCard“ für WilhelmTel-Kunden scheint noch nicht angeboten zu werden. Zumindest habe ich bisher keine weiteren Informationen dazu erhalten können.

 

MobyKlick – freies WLAN in Norderstedt

Über die Pläne von WilhelmTel in Norderstedt freies WLAN anzubieten habe ich ja hier bereits geschrieben.
Inzwischen hat sich auf der Webseite von MobyKlick etwas mehr getan. Dort findet sich nun eine interaktive Karte der Stadt, wo die bisherigen Accesspoints verzeichnet sind.

MobyKlickMap

Wie bereits geschrieben sind die Zugänge bisher in Norderstedt-Mitte, im Ariba und im Stadtpark zu finden. Für mich neu die Zugänge am Ochsenzoll, in Glashütte und entlang der Oststraße in Harksheide. Da scheint das Gewerbegebiet als Versuchsfläche zu dienen.

Leider wurden bisher keine Informationen an WilhelmTel Internet-Kunden verschickt. Die sollen dann einen dauerhaften Zugangspass bekommen. Bis dahin gibt es für die Kunden Voucher mit den Zugangscodes für 24 Stunden bei den Stadtwerken.

MobyKlick – Da kommt was großes auf uns zu…

2013-06-24_Header_Startseite_MobyKlick_570x100px

Heute gerade auf der Homepage von WilhelmTel gelesen, Norderstedt bekommt ein offenes (sic!) WLAN. Entsprechende Plakate mit MobyKlick hängen seit ein paar Tagen schon an den Bushaltestellen.

Das WLAN-Netzwerk ist zur Zeit im Aufbau und von daher nur in einigen, wenigen Bereichen bisher zu nutzen. Aber WilhelmTel will es zügig entlang der Straßen ausbauen, so dass in „voraussichtlich in einem halben Jahr flächendeckend sein“ wird. Aktuell sind es 26 Hotspots (Quelle: Presse) im Bereich des Stadtparks, dem Ariba-Erlebnisbad, bei den Stadtwerken, der TriBühne, der Stadtverwaltung und an der U-Bahnstation Norderstedt-Mitte.

Der Zugang erfolgt unverschlüsselt als temporärer Zugang mit Freischaltung via SMS („MobyKlick“) oder als dauerhafter, verschlüsselter Zugang („MobyKlick(s)“). Da das Netz roomingfähig ist, werden wir uns dann bald frei in der Stadt bewegen können und dabei immer online sein können.

„Die Voucher mit den Zugangscodes gibt es kostenlos an zahlreichen Ausgabestellen in Norderstedt oder im Service-Center der Stadtwerke-Norderstedt, bzw. bei wilhelm.tel. Die Registrierung des Dauerzuganges via „MobyCard“ erfolgt dabei ebenfalls im Service-Center und in Kürze auch per Internet.“

Absolut cool, dass wir in unserer Stadt so etwas bekommen. Damit schreitet die Stadt wirklich voran und schafft Tatsachen, wo andere nur reden!
Ich werde mir nun die MobyCard besorgen und dann das neue WLAN-Netz testen.

Das Lernen der Zukunft

hat für fünf Schulen in Norderstedt nun begonnen (Artikel Norderstedter Zeitung).

Die Schulen haben eine „Campus-Workstation“ mit einem 100-Megabit-Breitband-Zugang vom städtischen Kommunikationsunternehmen wilhelm.tel gestellt bekommen. An einem runden Tisch sind die Arbeitsplätze eingerichtet. Die Schüler haben so Zugriff auf das Internet und können sich gleichzeitig untereinander austauschen. Das fördert das gemeinsame Lernen.

„An diesen Schulen wollen wir Erfahrungen sammeln, von den Schülern ihr Urteil und Verbesserungsvorschläge hören und dann die anderen Schulen ebenfalls ausstatten“, sagte Theo Weyrich, Geschäftsführer von wilhelm.tel.

WWW mit Speed

Hurra, nun ist der neue Anschluss von WilhelmTel bei mir komplett und ich fahr mit 30.000 kBit pro Sekunde durch die Weiten des Web. Und der Upload ist mit 3.000 kBit auch nicht schlecht. Und ich hätte auch 100.000 kBit haben können, wenn ich den gewollt hätte.

Da können andere Anbieter wie T-Com, Alice, Versatel und wer sich noch hier in Norderstedt so tummelt in Preis und Leistung nicht mithalten.

Und das Beste es funktioniert sofort, kein Ärger wie der Schockwellenreiter als VDSL Kunde beim rosa Riesen hatte.