Schlagwort-Archive: Science

Interessantes

Am Dienstag, 18. November 2008 zeigt der WDR von 21.00 – 21.45 Uhr ‚Immer höher, immer schneller‚ über das unterschätze Transportmittel der Welt – Fahrstühle. Statistisch gesehen, befördern Aufzüge alle 72 Stunden die gesamte Erdbevölkerung.

Hier darf jeder mitkomponieren – das Konzerthaus Dortmund bietet die Möglichkeit die Nie Vollendete“ mit zu gestalten.

Test gefällig? Geo bietet einen Wissenstest: Mathematik an – Zeigen Sie im Jahr der Mathematik, dass Sie mehr als das kleine Einmaleins beherrschen !  Im Schnelldurchgang hatte ich 10 von 15 Punkten.

Neues Bildungsportal von WDR und SWR PLANET SCHULE für Lehrer und Schüler.

[via Mail]

Immer mal wieder spannend sind die Fragen bei ‚Das Wirtschaftsquiz‚ von Plusminus.

Bookmark and Share

Funkende Pille

Quelle: Philips Research

Philips Research stellt eine intelligente Pille vor, die in der Lage sein soll gezielt Arzneimittel an bestimmten Stellen im Verdauungstrakt abzugeben.

Dazu misst die iPill den örtlichen pH-Wert und bestimmt so ihre Position im Verdauungstrak.

Per Funk bleibt sie dabei in Kontakt mit der Kontrolleinheit außerhalb des Körpers. Dabei ist ein Kontakt in beide Richtungen möglich. Bis zur Markteinführung sind aber noch klinische Studienerforderlich.

Erinnert mich irgendwie an die Filme „Die phantastische Reise“ oder „Die Reise ins Ich“ wo Menschen verkleinert werden und mit einem Mini-U-Boot in einen menschlichen Körper herumfahren.

Der erste Schritt ist nun gemacht, oder ?!

[via Computerwoche]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=9NPA5n0n5DQ]

Bookmark and Share

Crackentool für Mifare-Classic-RFID-Chips

Im März hatte ich über den geknackten Code für die Mifare RFID Chips berichtet, nun wurden Programmiertools zum Mifare-Cracken veröffentlicht.

Mit Hilfe des Tools soll es möglich sein, innerhalb von rund zwei Sekunden den Zugriffsschlüssel einer Mifare-Classic-Karte zu errechnen. Ein Angreifer benötigt dazu lediglich den verschlüsselten Mitschnitt einer Funkverbindung zwischen der Karte und einem legitimen Lesegerät sowie geringe Programmierkenntnisse. Mit dem Zugriffsschlüssel lassen sich nicht nur die verschlüsselten Daten dekodieren, sondern auch der Karteninhalt nahezu beliebig manipulieren und klonen, um sich beispielsweise Dienstleistungen zu erschleichen.

Also keine Sicherheit mehr bei Chipkarten dieses Typs, da mit solchen Programmtools das knacken immer einfacher wird!

Weltweit setzen viele berührungslose Bezahlsysteme auf die Mifare-Classic-Chips. In Deutschland sind es beispielsweise die Bezahlkarten vieler Mensen, in Großbritannien basiert unter anderem das Londoner U-Bahn-Bezahlsystem Oyster Card auf dem unsicheren Chip. Auch unter Zugangskontrollsystemen ist Mifare Classic weltweit verbreitet. In den Niederlanden läuft die Umstellung des Nahverkehrsbezahlsystems OV-Chipkaart auf Mifare Classic derzeit auf Hochtouren.

Mir unverständlich wie unter diesen Voraussetzungen noch Projekte mit diesen Chips durchgeführt werden. Auch wenns Schmerzen bereitet, es ist Zeit zu stoppen und nach besseren Lösungen sich umzuschauen.

[via Heise]

Bookmark and Share

LHC funktioniert

Das waren sicher spannende Momente als der erste Strahl in den LHC Ring im CERN geschickt wurde.

Der Ring besteht aus acht Segmenten, die nach und nach für den Strahl freigegeben wurden. Dann wars soweit.

Weit schneller als erwartet schaffte es die CERN-Crew rund um den „Master of the Beams“, LHC-Projektleiter Lyn Evans, den kompletten Ring des weltgrößten Teilchenbeschleunigers LHC zu schließen. Nur knapp eine Stunde nach dem Start, genau um 10:26, war der Ring geschlossen, die Protonen zirkelten im Kreis.

Das ist spannende Physik am Rande des menschlichen Wissens.

[via Heise online]

Bookmark and Share

Der LHC startet morgen

Morgen starten im CERN (Homepage) die ersten Läufe mit dem LHC (Large Hadron Collider). Zu erst werden ’nur‘ Protonen in einer Richtung durch den Ring gejagt. Zu den ersten Kollisionen wird es dann erst im Oktober kommen.
Bei so einer Anlage dauerts halt bis sie voll genutzt werden kann.

Foto AFP

Und dann wartet die Physikwelt gespannt auf die ersten Ergebnisse. Wird dabei das Higgs-Teilchen entdeckt?

Die Wartezeit können sich die Physiker ja mit dem LHC-Rap der ‚Les Horribles Cernettes‚ verkürzen.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=j50ZssEojtM]

Die Damen vom Cern singen seit 1990 über die Welt der Teilchen im Cern und waren die erste
Band mit einer eigenen Homepage und Fotos im Web. Physik kann also auch Spaß machen.

[via Welt]

Bookmark and Share

Europa schrumpft und altert

Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung hat sich die Entwicklung oder „Zukunftsfähigkeit“ von 285 Regionen in der EU (mit der Schweiz, Island und Norwegen) im Hinblick auf Kinderzahl, Einkommen, Arbeitslosigkeit, Bildungsinvestitionen, CO2-Belastung und vielen anderen Indikatoren angeschaut.

Heraus gekommen ist nicht wirklich Neues. Wer die Entwicklung in unserem Land aufmerksam verfolgt hat, hätte die Karte ähnlich eingefärbt. Grün bedeutet gute, je rötlicher um so schlechter die Aussichten für diese Region. Mal ein anderer Blick auf Europa, abseits der Ländergrenzen.

Quelle: Berlin Institut

[via Telepolis]

Bookmark and Share

Tarnkappe

US Forscher haben Metamaterial entwickelt, dass Lichtwellen um sich herumlenken und sich so unsichtbar machen kann. Das funktioniert im Labor aber erst bei bestimmten Wellenlängen des Lichts – bis zur Tarnkappe wirds daher wohl doch noch etwas dauern.

Aber was wird eine Tarnkappe für Auswirkungen haben? Plötzlich steht da dann einer vor mir, der Gedanke ist erschreckend.

[via Handelsblatt]