Schlagwort-Archive: Schleswig-Holstein

Bürgerentscheid in Sachen Schulpolitik?

Nun diskutieren Sie weiter die Damen und Herren Stadtpolitiker in Norderstedt. Es geht immer noch um die Schulpolitik und die Frage wie wird die Schleswig-Holsteiner Schulreform in der Stadt umgesetzt.

Zur Erinnerung, es gibt durch die Reform zukünftig Gemeinschaftsschulen und Regionalschulen im Lande. Die Stadt hat dazu die Eltern befragen lassen. Das Ergebnis dieser Befragung (Bericht) ist nun vielleicht nicht so eindeutig zu deuten gewesen. Damals hatte die CDU die Mehrheit und setzte ihre Vorstellung, vermeintlich im Einklang mit dem Ergebnis der Umfrage, um.

Dann kam die Kommunalwahl und die Mehrheit der CDU war mal. Was passiert nun? Die SPD, GALiN und Linke kippten mit ihren Stimmen nun den Beschluss von damals (Bericht) und wollen ihre Vorstellung der Schulreform nun umsetzten.

Problematisch ist dabei meiner Meinung, dass sie zu spät kommen. Die Schulen haben sich mit ihren Planungen ja bereits auf die Reform eingestellt, Gelder in Kiel beantragt und Anpassungen an den Lehrplänen vorgenommen. Und nun, der Zug ist in voller Fahrt, reißt die neue Mehrheit in Stadtparlament das Ruder um 180 Grad herum?! Und das mit zum Teil unausgegorenen Plänen wie mir scheint.
So ein Blödsinn, auch wenn man mit der Entscheidung damals nicht einverstanden ist, dieses hin und her ist weder für die Schulen, noch für die Eltern und Kinder sinnvoll !! Hört auf damit ! Im Kern soll doch sowieso nur Geld eingespart werden. Die Klassengrößen sprechen dazu bereits Bände. Armes Deutschland – hallo Pisa sag ich nur…

Das scheint auch die FDP zu denken und fordert ein Mitspracherecht für Eltern und Lehrer. Sie wollen einen Bürgerentscheid in dieser Frage durchführen.

Die Frage soll lauten: „Sind Sie damit einverstanden, dass im Rahmen der Neustrukturierung der Schullandschaft in Norderstedt vier Gemeinschaftsschulen (IGS Lütjenmoor, Fusion aus Real- und Hauptschule am Schulzentrum Süd, Realschule Harksheide und Realschule Friedrichsgabe) und eine Regionalschule (Fusion Realschule Garstedt und Hauptschule Falkenberg) eingerichtet werden sollen?“ Als Tag des Bürgerentscheides schlägt die FDP den 7. Juni, den Tag der Europa-Wahl, vor.

Ob die FDP ihr Vorhaben durchsetzen kann, bleibt noch abzuwarten. Wer nicht so lange warten möchte stimmt schon einmal probeweise hier ab.

[via Hamburger Abendblatt]

Bookmark and Share

Chaos in der Schulpolitik Norderstedts

Wie es sich bereitsangedeutet hatte, bringen SPD, Grüne Alternative Liste in Norderstedt (GALiN) und Die Linke morgen einen Antrag in die Stadtvertretung ein, der die beschlossene Umgestaltung der Norderstedter Schullandschaft noch mal auf den Kopf stellt.

Chaos pur, wurden doch die betroffenen Schulen davon offensichtlich nicht unterrichtet bzw. dazu gehört. Bericht der Norderstedter Zeitung. Entsprechend wurde nun gegen diesen Antrag von Schulen, Eltern und Schülern mobil gemacht. Die Sitzung morgen dürfte einem Tollhaus gleichen. Bringen wird es wohl leider nichts, die drei Parteien bekommen den Antrag mit ihrer Ein-Stimmen-Mehrheit durch. Und damit wird wieder einmal gegen die Bürger der Stadt gehandelt! Was sind das für Typen da in der Stadtvertretung?!

Auch die Schule wirft ein solcher Beschluss aus den Bahnen, sind doch bereits alle Schritte für die Umgestaltung am Laufen. Kein normal denkender Mensch würde ein da eine Drehung um hundertachtzig Grad machen – nur die lebensfernen Damen und Herren in der Stadtvertretung Norderstedts bringen das fertig.

Womit die Stadt noch weiter bei der Umsetzung der Schulreform im Land zurück fällt. Das ist doch mal eine super Leistung der Politik …

Bookmark and Share

Norderstedt: Schon wieder neue Schulpläne

Nach Informationen der Norderstedter Zeitung soll nun die bereits beschlossene Schulreform in Norderstedt durch ein Antrag der SPD, Grüne Alternative Liste in Norderstedt (GALiN) und Die Linke in der Stadtvertretung am Dienstag, 11. November, ab 19 Uhr im Rathaus geändert werden. Gemeinsam hätten sie eine Mehrheit um den bisherigen Beschluss zu kippen.

Der Antrag sieht vor, dass die Realschule Friedrichsgabe nun eine Gemeinschaftsschule wird und die Realschule Harksheide mit der Hauptschule Falkenberg zu einer Gemeinschaftsschule fusionieren.

Die Schulleiter scheinen in die Pläne nicht eingeweiht zu sein. Wieder eine typische Politikposse aus Norderstedt.

Zwar bin ich immer noch der Meinung, dass die CDU mit ihrem Beschluss die Ergebnisse der Umfrage ignoriert hat. Aber bei voller Fahrt die Richtung zu ändern, das macht auch keinen Sinn. Haben sich doch die betroffenen Schulen entsprechend aufgestellt und vorbereitet. Wie sollen die nun im Falle einer Änderung so schnell umschwenken? Hier wird Parteipolitik auf dem Rücken der Schüler und der Schule ausgetragen!

Gut gefällt mir dazu auch der Kommentar „Dieser Streit geht am Wesentlichen vorbei

Schule von heute muss besser werden mit einer guten Ausstattung, ausreichend und optimal qualifizierten Lehrern und ordentlichen Klassenräumen. Und was hört man von Lehrern, es wird schon wieder am Geld gespart. Da passt dieser Streit treffend dazu.

Bookmark and Share

Wahlabsturz (Update)

Es war nicht anders zu erwarten, die Bürger in den Kommunen sind in vielen Punkten mit den Politikern unzufrieden, in folgedessen gab es am Sonntag dann einen Absturz bei den großen Parteien CDU (von 50,8% auf 38,6%) und SPD (noch schlechter als 2003: von 29,3% auf 26,6%). Gewinner sind die Grünen und die Linke.

Verlierer sind aber auch die Bürger, die Wahlbeteiligung fiel noch mal auf 49,5%. Traurig, denn nicht wählen ist automatisch eine (indirekte) Zustimmung zu den gegebenen Verhältnissen.

Das Bild zeigt sich (teilweise) auch in Norderstedt:

Norderstedt
Parteien 2008 2003
(Stimmen in Prozent)
CDU 38,2 50,8
SPD 30,3 30,1
Grüne 12,3 8,0
FDP 10,9 5,8
LINKE 8,4

Grafik: Hamburger Abendblatt

Damit werden die Karten bei uns im Rathaus wohl neu gemischt. Fragt sich ob dann der Bürgerwille endlich mal mehr gehör im Rathaus findet.

[via Welt Online, Hamburger Abendblatt]

Update:

Nun ist es amtlich: „48 Norderstedter bilden das neue Stadtparlament für die nächsten fünf Jahre. 24 Sitze für das bürgerliche Lager aus CDU und FDP und 24 Sitze für SPD, GALiN und die Linke – ein Patt.“

Das dürfte ein paar hitzige Sitzungen zu den brennenden Themen geben und viele Gespräche im Hintergrund um für die Entscheidungen jeweils eine Mehrheit zu finden. Schlimm wäre dabei eine Blockadehaltung der Parteien und damit eine Lähmung des Stadtparlaments. Politiker, das ist eure Herausforderung!

[via Norderstedter Zeitung]

Bookmark and Share

Treue Enkel

Über den Wettbewerb Projekt Junior habe ich ja schon einmal geschrieben, da ging es um ein Kochbuch.

Nun gibt es ein weiteres Schülerunternehmen, die „Treuen Enkel“ aus Kaltenkirchen, deren Erfindung einfach nur klasse ist.

Die Schülerinnen haben sich eines Problems älterer Mitmenschen die auf einen Gehwagen angewiesen sind angenommen. Bei Regen haben diese Menschen ein riesen Problem gleichzeitig einen Schirm zuhalten und ihren Gehwagen zu steuern.

Entwickelt wurde nun eine Regenschirmhalterung für Gehwagen! Banal sagen sie? Vielleicht aber für viele Menschen eine nützliche Hilfe und man fragt sich warum nicht schon früher jemand diese Idee hatte.

Die Schülerinnen vertreten nun Deutschland vom 4. bis 6. April bei der europäischen Schülerfirmenmesse in Linz/Österreich.

Dazu der Bericht in der Norderstedter Zeitung.

W:O:A 2008

Das Wacken Open Air 2008 findet vom 31.07. – 02.08.2008 wieder statt – wo -> in Wacken in Schleswig-Holstein.

Das W:O:A ist das größte Metal-Festival der Welt und versetzt seit 1990 für drei Tage die kleine Gemeinde in den Ausnahmezustand und das völlig friedlich ! Die Einwohner (ca. 2000) haben ihren eigenen Weg mit dem Festival und seinen Gästen (ca. 75000) umzugehen. Toleranz wird Großgeschrieben und daher eröffnet der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wacken das Fest.

Für dieses Jahr haben sich wieder viel Bands angekündigt, darunter Iron Maiden. Na dann nix wie hin.

Leckeres Europa

Das im Rahmen des Projekt Junior, einer Aktion des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, auch rechtlich einwandfreie Projekte laufen können (vorheriger Bericht), zeigen die Schüler der zehnten Klassen vom Coppernicus-Gymnasium in Norderstedt.

Die jungen ‚Geschäftsleute‘ haben gemeinsam das Kochbuch „mmh . . .Europa. Delikat durch den Kontinent“ erstellt (Bericht im Hamburger Abendblatt). Jeder Schüler hat für eine europäische Nation ein Menü mit Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch gekocht, fotografiert und dokumentiert. Herausgekommen ist ein tolles Kochbuch mit einfach nachzukochenden Rezepten. Das Buch ist erfolgreic, bald soll die fünfte Auflage erscheinen.

Eine leckere Sache wie ich finde.

Miniatur-Bauer

Wie heute in der Norderstedter Zeitung steht, zeigt Sven Ole Larson Europas größte Landmaschinen-Modellausstellung auf dem Gut Pronstorf. Gezeigt werden in Diorahmen über 1000 Modelle von Landmaschinen aller Art im Maßstab 1:3.

Der Eintrittspreis beträgt 3,00 Euro und Kinder unter 90 cm sind kostenfrei. Klingt nach einem schönen Ausflugsziel. Weitere Infos unter fieldandfun.de