Schlagwort-Archive: Hubble

CO2 auf fernem Planeten entdeckt

Credit: ESA, NASA, M. Kornmesser (ESA/Hubble), and STScI

Die NASA meldet die Entdeckung von CO2 durch Hubble auf einem anderen Planeten.

Der Planet ist 63 Lichtjahre entfernt und besteht aus Gas und Flüssigkeit. Hier die NASA Meldung.

The Jupiter-sized planet, called HD 189733b, is too hot for life. But the Hubble observations are a proof-of-concept demonstration that the basic chemistry for life can be measured on planets orbiting other stars. Organic compounds also can be a by-product of life processes and their detection on an Earthlike planet someday may provide the first evidence of life beyond our planet.

[via Hamburger Abendblatt]

Am Rande vermerkt, die Reparaturmission für das Weltraumteleskop soll nun am 12. Mai 2009 starten, meldet die NASA.

Bookmark and Share

Hubble sendet wieder

Wie die FTD meldet, sendet das Weltraumteleskop Hubble wieder. Nach dem schwerern Elektronikfehler hat es eine ganze Zeit gedauert um die Reserveelektronik zu aktivieren.

Aktuell wird das Galaxienpaar Arp 147 im Sternbild Walfisch (Cetus) beobachtet, das – in astronomischen Maßstäben – vor kurzer Zeit eine kosmische Kollision durchlebt hat. Dabei ist eine Galaxie durch die andere hindurchgeflogen.

Wie die Welle eines ins Wasser geworfenen Kiesels breitet sich seitdem ein blau strahlender Ring intensiver Sternentstehung vom Kollisionszentrum aus. Vom Kern der getroffenen Galaxie ist ein staubiger, rötlicher Knoten geblieben, während die durchquerende Galaxie den Zusammenstoß offensichtlich nahezu unbeschadet überstanden hat.

Hubble image of gravitationally interacting galaxies Arp 147. Credit: NASA, ESA, and M. Livio (STScI)

Hier die original Meldung der NASA.

Bookmark and Share

Weltraumteleskop Hubble schweigt

Seit Sontag sendet Hubble keine Daten mehr [via] zur Erde. Die NASA kann aktuell noch nicht sagen woran es liegt. Man versucht nun die Kommunikation auf Ersatzkanäle umzustellen, scheint aber auch nicht so einfach zu sein, da diese Ersatzkanäle der unterschiedlichen Module laut Nasa seit den späten achtziger oder frühen neunziger Jahren nicht benutzt wurden.

Technikmacken hatte das Teleskop ja von Anfang an, aber die konnten alle behoben werden und wir verdanken Hubble tolle Aufnahmen aus den Tiefen des Weltalls.

X-Rays from the Cat's Eye Nebula

Nun hat die NASA vorsorglich den anstehenden Reperaturflug zum Teleskop gestoppt um erstmal die Ursachen für die aktuelle Störung zu ermitteln. Dann sollen die Astronauten, entsprechend mit Ersatzteilen ausgerüstet, Anfang 2009 starten.

Bookmark and Share