Schlagwort-Archive: eBay

ebay bröckelt [Update]

.. der Kultstatus weg, das berichtet nun auch das Hamburger Abendblatt unter „Drei, zwei, eins – keins„.

Für mich ist das schon länger so (eBay kickt sich ins Abseits), die vielen Händler überflutten die Plattform, echte Schnäppchen sind kaum noch vorhanden bzw. lassen sich nur noch schwer finden und die Preise sind selten günstiger als in den Läden. Kommt dann Porto+Verpackung dazu ist es meist schon teuerer !

Meistens sind andere Webshops dann günstiger oder ich gehe gleich zum Händler um die Ecke, der ist dann auch bei Problemen ansprechbar. Was man von manchen ‚Powerseller‘ nicht sagen kann.

Als Verkäufer ist man eh verloren, geht doch das eigene Angebot in der Vielzahl der Artikel völlig unter.

Damit beginnt nach 13 Jahren der Abstieg von eBay, die Firma entläßt bereits Mitarbeiter und verlegt das operative Geschäft der Firmen-Zentrale für Deutschland, den zweitgrößten Markt nach den USA, in die Schweiz.

Firmen kommen und gehen, gerade im Web. Fragt sich nur wie der Bedarf nach einer Verkaufsplattform für Gelegenheitsverkäufer wie mich zukünftig gedeckt wird ? Vorschläge bitte..

[Update] Weitere Hintergründe Ebay verlagert Marketing und Technik von Berlin ins Ausland

Bookmark and Share

eBay kickt sich ins Abseits

Lese gerade bei Heise, das eBay in den USA ab Oktober keine Banküberweisungen und keine Zahlungen per Scheck mehr zu lassen will.

Ab dann sollen auf der  „US-amerikanischen eBay-Plattform eingestellten Artikel über PayPal, per Kreditkarte oder über den kostenpflichtigen ProPay-Dienst (Mitgliedsbeitrag ab 35 Dollar pro Jahr plus Transaktionsgebühren) bezahlt werden. Möglich ist auch noch eine Barzahlung bei Abholung eines Artikels.

Da eBay üblicherweise in einem Markt mit Änderungen anfängt, können wir uns denken wann das auch für die Deutsche eBay Plattform gelten wird.

Obwohl: „In Australien hatte eBay mit dieser Taktik allerdings keinen Erfolg: Nachdem die zuständigen Verbraucherschützer dem Unternehmen drastische Sanktionen wegen Wettbewerbsbehinderung androhten, ließ eBay die Pläne eines PayPal-Zwangs in Down Under kurzerhand wieder fallen.“

Mit solchen Massnahmen versucht eBay die Kunden vollständig an sich zu binden, gehört doch PayPal zum Konzern. Irgendwie wird für mich eBay damit völlig uninteressant. Es laufen eh fast nur noch gewerbliche ‚Auktionen‘, echte Schnäppchen sind (fast) nicht mehr zu machen und die Preise liegen teilweise höher (inklusive Versand gerechnet!) als wenn ich im Laden um die Ecke kaufe oder bei anderen Online-Händlern.

Warum also noch eBay?

Hasta la vista baby – Deine beste Zeit ist um.

Bookmark and Share