Politiker verstehen das Internet nicht

Das zeigt sich an den Beschlüssen zu den Möglichkeiten die ARD und ZDF im Internet eingeräumt werden sollen.

So sollen sie nur sendungsbezogene Inhalte im Netz zeigen und nach sieben Tagen die Inhalte wieder löschen.

Das geht so nicht – das Netz vergisst nichts! Sei es im Cache von Google und Co. oder durch einen Mirror.

Wie Nico Lumma schreibt: »Und da merkt man es wieder: die Medienpolitiker in Deutschland haben nicht ansatzweise einen blassen Schimmer vom Internet, allen voran Kurt Beck. Da hat die Verleger-Lobby schön einige ihrer Punkte durchsetzen können, um ARD und ZDF das Leben im Netz schwerer zu machen.«

Seine Vorschläge für die öffentlich-rechtliches Internetangebot von ARD und ZDF unterstütze ich sofort.

Wie haben alle GEZahlt für die Inhalte und haben ein Recht auf Verfügbarkeit auch über das Internet!

DIe Verleger habe ihre Lobby – wo ist die Lobby der Bürger ??

Politiker in Deutschland wacht endlich auf, ihr seit von den Bürgern gewählt und nicht von Firmen!!

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.