Marktbereinigung (?)

Heut gelesen, die Weltgrößte Versandapotheke Medco aus den USA steigt in den europäischen Markt ein und hat vor allem Deutschland als Wachstumsmarkt für sich entdeckt.

Zum Einstieg übernahmen die Amis die Europa Apotheek Venlo, die schon heute zu den führenden Versandapotheken bei uns gehören.

Für unseren total zersplitterten Apothekenmarkt, der früher seinen Schutz hatte, bedeutet das wohl die größte Umwälzung seit der Liberalisierung. Der einzelne Apotheker wird da schnell mit seinen Kosten Probleme bekommen, lebt Medco doch in anderen Dimensionen (28 Milliarden Euro Umsatz in 2007).

Da wird sich eine Welle von Pleiten über unser Land ergießen, viele werden sich in Zusammenschlüssen versuchen müssen und der Dumme wird am Ende der Patient sein. Also wir alle !

Nicht jeder kann die Vorzüge einer Versandapotheke wirklich nutzen, in Notfällen benötige ich ein Medikament sofort. Da dauert der Versand zu lange. Und was, wenn es dann kaum noch Apothekenläden in den Städten geben wird ? Was machen Ältere die mit Internet und mit Versandhandel nichts anfangen können bzw. wollen und lieber eine Ansprechpartner vor Ort hätten ?

Die Marktfreigabe an sich ist sicher gut, aber nur wenn der Markt dann nicht durch wenige Große beherrscht wird. Was das für die Preise bedeutet sehen wir ja am besten Beispiel – dem Strommarkt. Dort kennt der Preis nur eine Richtung, aufwärts.

Also richten wir uns schon mal auf steigende Medikamentenpreise und damit verbunden steigenden Krankenkassenbeiträge ein.

Merke, alle wollen nur unser Bestes ..

[Hamburger Abendblatt]

0 Gedanken zu „Marktbereinigung (?)

  1. Pingback: Preisentwicklung und Monopole « The Outside of the Asylum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.