Archiv der Kategorie: Web-TV

Politiker verstehen das Internet nicht

Das zeigt sich an den Beschlüssen zu den Möglichkeiten die ARD und ZDF im Internet eingeräumt werden sollen.

So sollen sie nur sendungsbezogene Inhalte im Netz zeigen und nach sieben Tagen die Inhalte wieder löschen.

Das geht so nicht – das Netz vergisst nichts! Sei es im Cache von Google und Co. oder durch einen Mirror.

Wie Nico Lumma schreibt: »Und da merkt man es wieder: die Medienpolitiker in Deutschland haben nicht ansatzweise einen blassen Schimmer vom Internet, allen voran Kurt Beck. Da hat die Verleger-Lobby schön einige ihrer Punkte durchsetzen können, um ARD und ZDF das Leben im Netz schwerer zu machen.«

Seine Vorschläge für die öffentlich-rechtliches Internetangebot von ARD und ZDF unterstütze ich sofort.

Wie haben alle GEZahlt für die Inhalte und haben ein Recht auf Verfügbarkeit auch über das Internet!

DIe Verleger habe ihre Lobby – wo ist die Lobby der Bürger ??

Politiker in Deutschland wacht endlich auf, ihr seit von den Bürgern gewählt und nicht von Firmen!!

Bookmark and Share

Wird Apple-TV zum Digital-Rekorder ?

Als ich das Kästchen zum ersten Mal gesehen hatte, dachte ich es wäre bereits ein Digitaler-Rekorder. Doch leider war dem nicht so und mein Interesse an dem Designerstück ging gegen Null.

Nun scheinen US-Patentanträge aus dem Oktober 2006 eine Entwicklung des Apple-TV zum Rekorder anzudeuten. Man darf gespannt sein in wie weit Apple aus den Patentanträgen auch ein Produkt folgen lässt.

Ohne diese Funktionalität ist das Apple-TV für mich jedenfalls weiter kein Thema, auch beim Preis muss Apple Obacht geben. Die Konkurrenz ist mit ihren Produkten bereits am Markt. Da muss es also entweder wieder so Hipp sein (wie beim iPhone) oder wirklich besser sein.

Wünsche: Timeshift, Erweiterbar, offen für Inhalte aus allen Quellen (nicht nur iTunes) und in Deutschland verfügbar 😉

Infos

bei Heise

Wird das Apple TV zum digitalen Videorecorder?

Apple TV kommt erst Mitte März

beim Spiegel

Patente verraten Apple-Pläne für Digital-Videorekorder

Web TV – Darf man das

so nennt Spiegel Online seinen Artikel über das Fernsehen über das Internet.

Neben einem allgemein gehaltenen Teil über Videos im Netz geht der Spiegel dann auf die rechtliche Fragestellung nur oberflächlich ein.

Am Besten gefällt mir das Schlusswort: „Die Nutzer von Streaming-Angeboten suchen ja nicht nach dem Rechtsbruch, sondern nach attraktiven Inhalten. Das Problem: Anders als in den USA sucht man die in Europa noch weitgehend vergeblich.“

Recht haben sie, der mündige Zuschauer muss sich hierzulande immer mehr von den Rechtebesitzern gängeln lassen. Nur verschlafen diese dabei den Trend der Zeit (hallo Musikindustrie), statt hier mit eigenen Idee mutig voran zu schreiten. Dabei übersehen diese Leute etwas, die Pandora ist längst aus der Büchse