Archiv der Kategorie: Schule

Erstausgabe der Schülerzeitung Coppywrite ist online

Da ist sie nun, die neue Schülerzeitung „Coppywrite“ am Coppernicus-Gymnasium Norderstedt ist online.
Das es nach Jahren wieder eine Schülerzeitung gibt ist dem Einsatz von Herrn Münster und seiner emsigen Redaktion zu verdanken.
Warum ich darüber schreibe? Nun mein Sohn hat sich beteiligt und ich bin stolz darauf. Also Grund genug darüber zu schreiben, wie ich finde. Aber lest doch einfach selbst.

 

Es sind Ferien…

…ich merke es am Verkehr in Hamburg, Stau auf der A7 durch die Urlauber – die einen die zurück wollen, die anderen (Hamburger und Schleswig-Holsteiner) die los wollen…

Aber allmählich lichtet sich die City 😉

Die Kidds haben ihre Zeugnisse bekommen – ich gratuliere meinen Jungs zu den ihren, sie sind super toll!! Und ihr habt Euch die Ferien verdient, ich bin stolz auf Euch!!

Ich werde noch eine Weile malochen und dann haben wir gemeinsam Zeit und werden viel unternehmen. Hier werde ich dann darüber berichten, ich hoffe Zeit nah…

Allen da draußen schöne Ferien, guten Urlaub und viel Spaß.

Geschafft

Unser Großer hat vor ein paar Tage endlich seinen Brief bekommen und darin stand die Zusage für den Platz an seinem Wunschgymnasium.

Gratulation und weiter viel Glück, Erfolg und vor allem viel Spaß an der neuen Schule, mein Kind. Wir sind stolz auf Dich!

Bookmark and Share

Bürgerentscheid in Sachen Schulpolitik?

Nun diskutieren Sie weiter die Damen und Herren Stadtpolitiker in Norderstedt. Es geht immer noch um die Schulpolitik und die Frage wie wird die Schleswig-Holsteiner Schulreform in der Stadt umgesetzt.

Zur Erinnerung, es gibt durch die Reform zukünftig Gemeinschaftsschulen und Regionalschulen im Lande. Die Stadt hat dazu die Eltern befragen lassen. Das Ergebnis dieser Befragung (Bericht) ist nun vielleicht nicht so eindeutig zu deuten gewesen. Damals hatte die CDU die Mehrheit und setzte ihre Vorstellung, vermeintlich im Einklang mit dem Ergebnis der Umfrage, um.

Dann kam die Kommunalwahl und die Mehrheit der CDU war mal. Was passiert nun? Die SPD, GALiN und Linke kippten mit ihren Stimmen nun den Beschluss von damals (Bericht) und wollen ihre Vorstellung der Schulreform nun umsetzten.

Problematisch ist dabei meiner Meinung, dass sie zu spät kommen. Die Schulen haben sich mit ihren Planungen ja bereits auf die Reform eingestellt, Gelder in Kiel beantragt und Anpassungen an den Lehrplänen vorgenommen. Und nun, der Zug ist in voller Fahrt, reißt die neue Mehrheit in Stadtparlament das Ruder um 180 Grad herum?! Und das mit zum Teil unausgegorenen Plänen wie mir scheint.
So ein Blödsinn, auch wenn man mit der Entscheidung damals nicht einverstanden ist, dieses hin und her ist weder für die Schulen, noch für die Eltern und Kinder sinnvoll !! Hört auf damit ! Im Kern soll doch sowieso nur Geld eingespart werden. Die Klassengrößen sprechen dazu bereits Bände. Armes Deutschland – hallo Pisa sag ich nur…

Das scheint auch die FDP zu denken und fordert ein Mitspracherecht für Eltern und Lehrer. Sie wollen einen Bürgerentscheid in dieser Frage durchführen.

Die Frage soll lauten: „Sind Sie damit einverstanden, dass im Rahmen der Neustrukturierung der Schullandschaft in Norderstedt vier Gemeinschaftsschulen (IGS Lütjenmoor, Fusion aus Real- und Hauptschule am Schulzentrum Süd, Realschule Harksheide und Realschule Friedrichsgabe) und eine Regionalschule (Fusion Realschule Garstedt und Hauptschule Falkenberg) eingerichtet werden sollen?“ Als Tag des Bürgerentscheides schlägt die FDP den 7. Juni, den Tag der Europa-Wahl, vor.

Ob die FDP ihr Vorhaben durchsetzen kann, bleibt noch abzuwarten. Wer nicht so lange warten möchte stimmt schon einmal probeweise hier ab.

[via Hamburger Abendblatt]

Bookmark and Share

Chaos in der Schulpolitik Norderstedts

Wie es sich bereitsangedeutet hatte, bringen SPD, Grüne Alternative Liste in Norderstedt (GALiN) und Die Linke morgen einen Antrag in die Stadtvertretung ein, der die beschlossene Umgestaltung der Norderstedter Schullandschaft noch mal auf den Kopf stellt.

Chaos pur, wurden doch die betroffenen Schulen davon offensichtlich nicht unterrichtet bzw. dazu gehört. Bericht der Norderstedter Zeitung. Entsprechend wurde nun gegen diesen Antrag von Schulen, Eltern und Schülern mobil gemacht. Die Sitzung morgen dürfte einem Tollhaus gleichen. Bringen wird es wohl leider nichts, die drei Parteien bekommen den Antrag mit ihrer Ein-Stimmen-Mehrheit durch. Und damit wird wieder einmal gegen die Bürger der Stadt gehandelt! Was sind das für Typen da in der Stadtvertretung?!

Auch die Schule wirft ein solcher Beschluss aus den Bahnen, sind doch bereits alle Schritte für die Umgestaltung am Laufen. Kein normal denkender Mensch würde ein da eine Drehung um hundertachtzig Grad machen – nur die lebensfernen Damen und Herren in der Stadtvertretung Norderstedts bringen das fertig.

Womit die Stadt noch weiter bei der Umsetzung der Schulreform im Land zurück fällt. Das ist doch mal eine super Leistung der Politik …

Bookmark and Share

Am Freitag endet das erste Schulhalbjahr

Das ist ja allen Eltern in Schleswig-Holstein bekannt, nix neues also. Bei uns schon nach dreieinhalb Jahren bekommt unser Großer seine Schulempfehlung für die weiterführende Schule. Und sein Zeugnis natürlich auch.

Irgendwie ist das wieder ein Punkt im Leben der nur einmal auftritt, er wird langsam vom Kind zum Jugendlichen und seine Schulzeit schreitet rasant voran. So mein Eindruck, es war doch erst vorkurzem seine Einschulung…

Ich freue mich für Ihn !

Interessante Links dazu:

Infos des Ministeriums aus Kiel zur weiterführenden Schule und die Auswirkungen der Schulreform

Welche Schule für mein Kind? (PDF) ist ein gut gemachter Flyer über die neuen Schulformen und deren  Bedeutung für die Kinder

Bookmark and Share

Vortrag für Eltern

An der Grundschule Heidberg in Norderstedt findet heute, am 17. November der 3. Themenabend mit einem interessanten Vortrag statt.

Wer beeinflusst unsere Kinder?
Können Eltern noch eingreifen?

Inhalt:

  • Wie lernen unsere Kinder
  • Wie werden unsere Kinder durch
    – Familie
    – Schule
    – Medien
    – Jugendszene
    geprägt und beeinflusst
  • Wie kann die Entwicklung unserer Kinder positiv begleitet werden
  • Neueste Ergebnisse der Hirnforschung zu diesem Thema

Referent:

Prof. Dr. Peter Struck

Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Hamburg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Sozial- und Schulpädagogik, Bildungspolitik, Jugendforschung, Familienerziehung und Medienpädagogik. Seit 1979 hat er mehrere Bücher verfasst und ist seit 16 Jahren als Experte bei der Zeitschrift „Familie und Co“ am Erziehungs- und Sorgentelefon

Veranstalter:
Der Vorstand des Schulelternbeirats (SEB)
und Schulvereins (SV) der GS Heidberg

Eintritt
Mitglieder des Schulvereins der GS Heidberg zahlen 2,50 €, Nichtmitglieder zahlen 3,00 €

Ich hab Professor Struck selbst bereits einmal in einem Vortrag an der Grundschule Niendorfer Straße gehört und fand seinen Vortrag sehr interessant und nachvollziehbar. Hier schwadroniert nicht ein Dozent in Gelehrtendeutsch sondern bringt die Dinge auf den Punkt.

Wer Zeit hat sollte sich den Vortrag anhören !

Bookmark and Share

Norderstedt: Schon wieder neue Schulpläne

Nach Informationen der Norderstedter Zeitung soll nun die bereits beschlossene Schulreform in Norderstedt durch ein Antrag der SPD, Grüne Alternative Liste in Norderstedt (GALiN) und Die Linke in der Stadtvertretung am Dienstag, 11. November, ab 19 Uhr im Rathaus geändert werden. Gemeinsam hätten sie eine Mehrheit um den bisherigen Beschluss zu kippen.

Der Antrag sieht vor, dass die Realschule Friedrichsgabe nun eine Gemeinschaftsschule wird und die Realschule Harksheide mit der Hauptschule Falkenberg zu einer Gemeinschaftsschule fusionieren.

Die Schulleiter scheinen in die Pläne nicht eingeweiht zu sein. Wieder eine typische Politikposse aus Norderstedt.

Zwar bin ich immer noch der Meinung, dass die CDU mit ihrem Beschluss die Ergebnisse der Umfrage ignoriert hat. Aber bei voller Fahrt die Richtung zu ändern, das macht auch keinen Sinn. Haben sich doch die betroffenen Schulen entsprechend aufgestellt und vorbereitet. Wie sollen die nun im Falle einer Änderung so schnell umschwenken? Hier wird Parteipolitik auf dem Rücken der Schüler und der Schule ausgetragen!

Gut gefällt mir dazu auch der Kommentar „Dieser Streit geht am Wesentlichen vorbei

Schule von heute muss besser werden mit einer guten Ausstattung, ausreichend und optimal qualifizierten Lehrern und ordentlichen Klassenräumen. Und was hört man von Lehrern, es wird schon wieder am Geld gespart. Da passt dieser Streit treffend dazu.

Bookmark and Share

ARD-Radionacht für Kinder

Am Freitag, 14. November gibt es wieder die Radionacht für Kinder bei den ARD Rundfunkanstalten.

Thema ist dieses Mal „Wenn Träume Feuer speien„, eine fantastische Nacht (von 20:00 – 1:00 Uhr) zum hören für Kinder. Der Infoflyer (PDF) zur Radionacht.

Die fantastische ARD Radionacht für Kinder, das heißt fünf Stunden lang spannende Geschichten und Reportagen, das Studio wird zur Drachenhöhle, Reporter sind unterwegs zu fantastischen Orten.
Geschichten und Hörspiele von Tolkien bis Cornelia Funke sind zu hören und eine Magische Landkarte verwandelt die alltägliche Geographie in Feenreiche, Nebelhöhlen, Zaubertürme, Hexenberge, Moore und Fledermauswohnungen.

Die letzte Radionacht 2007 hatte den Titel „Auf nach Taka-Tuka-Land!“ (Realaudiodatei der Sendung AudioAstrid-Lindgren Radionacht (14.11.07; Länge: 4’19“)) und beschäftigte sich mit den Geschichten von Astrid Lindgren anlässlich ihres 100. Geburtstags.

Damals hatte die komplette Schule daran teilgenommen, es war ein tolles Erlebnis für unseren Großen.

Bookmark and Share