Archiv der Kategorie: Natur

Ein neuer Baum in unserem Garten

Da steht er nun seit dem letzten Wochenende, der neue Baum aus der Baumschenkungsaktion der Stadt, bei uns im Garten. Es war ja einiges los bei der Abholung, die Zeitung berichtet und noa4 hab ich auch vor Ort gesehen. 

Eine Knubberkirsche ist es, schon recht groß gewachsen. Man was war ich froh, dass wir für den Transport einen Bulli geliehen hatten. Bei der Länge hätte das gute Stück nicht bei uns in den Wagen gepasst 🙂
Und prompt stand da eine alte Nachbarin mit einem Kleinwagen. Na, da haben wir ihr doch spontan geholfen und ihren Baum für sie transportiert.

Beim Pflanzen hat dann mein Nachbar angepackt, ganz schön schwer so ein Baum mit entsprechendem Ballen. Wir sind nun gespannt wie das ‚Bäumchen‘ bei uns anwächst und gedeiht.
Das Foto folgt noch, die Stadt hätte auch gerne eins 😀

Update: Hier nun das Foto, die ersten Knospen sprießen auch schon

Online Umfrage zur Wasserskianlage beendet

Die Online Umfrage der Norderstedter Zeitung zur Meinung über die geplante und dann begrabene Wasserskianlage in Norderstedt ist beendet.

Für mich ohne Überraschung, die große Mehrheit der Stimmen (74,4 % von 3635 Stimmen) ist für so eine Anlage.

Nun ist, wie der Artikel zu recht bemerkt, diese Art der Umfrage keineswegs repräsentativ, aber die hohe Zahl der Abgegebenen Stimmen zeigt das Interesse an dem Thema. Und das hier wieder Politik am Bürger vorbei gemacht wurde.

Berücksichtigt wurden dabei die Einwände von Anwohnern, die Angst wegen der Lärmbelästigung durch die Anlage und dort gelegentlich stattfindender Events hatten. Diese Anwohner haben ihre Grundstücke relativ weit vom See entfernt und es liegt der Stadtpark dazwischen. Wie ich es sehe Platz genug um den Lärm durch Bäume und Pflanzen zu mindern.

Das in anderen Stadtteilen der Lärm durch Verkehr nach dem Willen der Stadt hingenommen werden muss und man dort gerne auch noch mehr Verkehr durchleiten möchte steht auf einem anderen Blatt. Ich sag nur Garstedter Dreieck. Hier wird doch Politik mit zweierlei Maß gemacht.

In Sachen Wasserskianlage ist die Entscheidung gefallen, das Thema ist erledigt und ende. Nun muss ein neues Konzept für die Nutzung nach der Landesgartenschau in Norderstedt 2011 gefunden werden.

Aber ich habe bei dem Thema den Eindruck, dass sich hier eine Minderheit gegen die Interessen aller Bürger durchgesetzt hat.

Bookmark and Share

LGS ohne Wasserskianlage

Das die Entscheidung gegen die geplante Wasserskianlage bei der Landesgartenschau in Norderstedt 2011 fallen wird, war nach der Kommunalwahl absehbar – leider.

Ob diese Absage für so eine Anlage richtig ist möchte ich bezweifeln, verliert die Stadt doch so eine Attraktion die gerade für die Jugend in der Stadt dringend benötigt wird. Die Ängest der Anwohner kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Eine derartige Anlage ist nun wahrlich nicht laut (hab selbst mal eine benutzt) und würde recht weit von den Wohnflächen entfernt liegen (siehe Plan). Da gibt es andere ‚Lärmquellen‘ die dringender angegangen werden müsten, z.B. der ständig wachsende Verkehr auf den Durchgangsstraßen!

Hier hat der Kleingeist der ‚Anwohner‘ und das Politikgezänke der Stadtvertreter mal wieder gesiegt. Es passt zum Possenspiel der hiesigen Kommunalpolitiker, da wird in keinem Punkt am politischen Gegener ein gutes Haar gelassen und auf der Strecke bleiben die Interessen der Stadt und ihrer Bürger.

Wirklich gefragt haben dabei beide Seiten die Bürger nicht, weder Pro noch Contra…

Interessant sind die Argumente Pro und Contra die inzwischen in der Norderstedter Zeitung Online (hier und Artikel mit den Kommentaren) ausgetauscht wurden. Die Zeitung goes Web 2.0 oder wie ?!

Bookmark and Share

Traditionen

Hamburg hat die Alster und dazu gehören seit Urzeiten die Alsterschwäne.

Die Tier genießen Schutz in Hamburg, galten sie doch als Symbol der Unabhängigkeit der Stadt Hamburg vom Deutschen Reich. Futterzahlungen sind ab 1591 belegen, seit 1957 wird im Winter für die ca. 120 Tiere der Eppendorfer Mühlenteich eisfrei gehalten. Dorthin werden vor dem Winter die Tiere vom „Schwanenvater“ Olaf Nieß gebracht. Im Frühjahr kehren die Schwäne dann wieder auf die Alster zurück.

Nun war es wieder soweit, die Alster hat ihre Schwäne für dieses Jahr wieder. Das Video vom Auszug der Schwäne kann man beim Hamburger Abendblatt sich ansehen.

Regenstädte

Gefunden im Hamburger Abendblatt, Hamburg hat wenig Regen im Vergleich mit anderen Städten.

Die Liste der regenreichsten Städte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz führen dort Wuppertal, Solingen und Zürich an. Hamburg ist mit 763, Litern pro Quadratmeter im jährlichen Durchschnitt ’nur‘ Platz 27. Da hat selbst München mit 972,8 Litern mehr!

Als Hamburger wussten wir das ja schon immer 😉

Quelle: Zeitschrift „Men’s Health“ Ausgabe 04/08

Naturdetektive

so heißt die Webseite für Schüler des Bundesamtes für Naturschutz (BfN).

Gestartet ist dort die Staffel 2008 des Projektes zum Mitmachen gestartet.

‚ „Vom Schul- zum Bürger-Projekt“ lautet das Motto und jeder kann mitmachen: ob Schüler, Schülergruppen, Schulklassen, Eltern mit ihren Kindern oder Großeltern mit ihren Enkeln, Naturschutzgruppen oder auch Einzelpersonen. ‚