Archiv der Kategorie: Hamburg

Freies WLAN bei der Hamburger Hochbahn geplant

Bildquelle: HOCHBAHN

Bildquelle: HOCHBAHN

Gerade bei Caschy, im Hamburger Abendblatt und bei der Mopo gelesen, die Hochbahn plant für alle ihre Bahnsteige, Bussen und U-Bahnlinien kostenloses WLAN anzubieten.  Den Anfang soll noch dieses Frühjahr über ein halbes Jahr eine noch nicht benannte Buslinie als Pilotprojekt machen.  Weiterlesen

Andreas Bourani – grandioses Konzert gestern Abend

Als Geschenk meiner Liebsten habe ich gestern in der Barclaycard Arena das grandiose Konzert von Andreas Bourani miterlebt. Der Mann ist einfach Klasse, mit welcher Energie er durch den Abend ging und alle mit zog – ein wunderbares Erlebnis. IMG_20160125_220109Nur mit Band, Videowänden und einer tollen Lichtshow – das reicht ihm um seine Lieder rüber zu bringen. Und das Publikum zog mit, der Mann ist Live einfach irre gut. Weiterlesen

BLOGGING 4 CHARITY

Nach dem Motto handelt die Firma BonprixHier wurde für jeden Blogger, der das Bild unten in seinem Blog integriert, 50 € für einen guten Zweck ausgelobt. Dabei wurde offengelassen, was und wo man bloggt, man sollte nur die Grafik einbinden. Ich persönlich finde die Aktion sehr sympathisch.

Diesen Textteil habe ich bei Stephan Koß gelesen und mir gleich hier mal zu Herzen genommen. Eine schöne Aktion, bei der ich gerne mitmache.

Adventszeit

Mal endlich runter kommen und etwas besinnen, wie kann das besser gehen als mit guter Unterhaltung für die ganze Familie!

 

Urheberrecht: Julia Ginsbach, Copyright: Bosworth Music GmbH

Urheberrecht: Julia Ginsbach, Copyright: Bosworth Music GmbH

Darum habe ich uns Karten für die Aufführung „Die Himmelskinder-Weihnacht“ im Planetarium besorgt. Es war die Premierenvorstellung am 6. Dezember und leider waren viele Plätze wegen des Sturmes Xaver nicht besetzt – schade, die Menschen haben etwas verpasst.

Teleskop Urheberrecht: Julia Ginsbach, Copyright: Bosworth Music GmbH

Teleskop
Urheberrecht: Julia Ginsbach, Copyright: Bosworth Music GmbH

Das Stück von Wolfram Eicke, von ihm stammt auch das Familien-Musicals DER KLEINE TAG, und Dieter Faber ist für alle Weihnachtsfans ab 6 Jahren gedacht, aber auch unseren älteren Kidds und uns Erwachsenen hat es so gut gefallen. Eine Weihnachtsgeschichte in moderner Form, die aber auch immer wieder Anleihen an alte Lieder nimmt und dabei doch in ruhiger, besinnlicher Form abläuft. Gelesen vom Autor selbst und begleitet durch die wunderschönen Bilder von Julia Ginsbach an der Kuppel des Planetariums. Dazu dann immer wieder tolle Musik, war es wirklich schön. Für Kinder ist das Stück echt zu empfehlen!

Himmelskinder im Anflug Urheberrecht: Julia Ginsbach, Copyright: Bosworth Music GmbH

Himmelskinder im Anflug
Urheberrecht: Julia Ginsbach, Copyright: Bosworth Music GmbH

Maximilian Buddenbohm hat das Stück in seinem Artikel ‚Im Planetarium‚ und die Atmosphäre dabei sehr schön und mit viel besseren Worten als ich hier beschrieben.

Für mich selbst war es eine schöne, entspannte Einstimmung auf die Adventszeit – Weihnachten kann kommen 🙂

Köhlbrandbrückenlauf 2012

Nun ist er vorbei, der zweite Lauf über die Köhlbrandbrücke am 3. Oktober und wir waren dabei. Gemeinsam mit meinen Jungs habe ich an diesem Lauf teilgenommen und wir haben unseren Spaß gehabt.
Danke für die gute Organisation die dieses Ereignis erst möglich gemacht haben. Mal sehen wie lange es diesen Lauf noch geben wird, wo doch die Pläne für den Abriss der Brücke schon länger bekannt sind. Der Blick über den Hafen und die Stadt sind in jedem Fall einmalig bei einem Lauf in Hamburg.
Stolz bin ich auf meine Jungs, die beide diesen Lauf mitgemacht und durchgehalten haben.

Volkslauf durch das schöne Alstertal

Am Sonntag war der 22. Volkslauf durch das schöne Alstertal, an dem ich das erste Mal teilgenommen habe.

Gemeinsam mit Junior bin ich die 10km gelaufen. Bei schönem Wetter hatten wir unseren Spaß dabei. Und es stimmt, die Laufstrecke ist wirklich sehr schön und die Organisation durch den Lauftreff Alstertal ist spitze!

 

Hamburger Hafengeburtstag vom Wasser aus

Dieses Jahr hat meine bessere Hälfte mir einen Abendtörn mit der Oban zum Hamburger Hafengeburtstag geschenkt.

     Die Fahrt ging von den Landungsbrücken elbabwärts, an Burchardkai und dem Fischmarkt vorbei.

Bis auf die Höhe von Blankenese mit dem Sülberg, wo wir gedreht haben und dann unter Segel wieder zurück fahren konnten.

Es war ein so schöner Abend, eine tolle Fahrt und eine bleibende Erinnerung.

Ein unsichtbares Auto in Hamburg

Heute bin ich durch Stadtleben Hamburg auf das Werbevideo von Mercedes gestoßen. Abgesehen von der neuen Brennstoffzellentechnik ist die Präsentation als ‚unsichtbares‘ Auto einfach klasse. Eine super Wirkung durch die verwendeten LEDs. Hintergründe finden sich in diesem Artikel der Welt-Online.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=XRAxJQsXavM?rel=0em&start=800/em&w=560&h=315]

Es sind Ferien…

…ich merke es am Verkehr in Hamburg, Stau auf der A7 durch die Urlauber – die einen die zurück wollen, die anderen (Hamburger und Schleswig-Holsteiner) die los wollen…

Aber allmählich lichtet sich die City 😉

Die Kidds haben ihre Zeugnisse bekommen – ich gratuliere meinen Jungs zu den ihren, sie sind super toll!! Und ihr habt Euch die Ferien verdient, ich bin stolz auf Euch!!

Ich werde noch eine Weile malochen und dann haben wir gemeinsam Zeit und werden viel unternehmen. Hier werde ich dann darüber berichten, ich hoffe Zeit nah…

Allen da draußen schöne Ferien, guten Urlaub und viel Spaß.

Gestern beim Twittwoch in Hamburg

Ja, das ist das erste Posting seit langem… Die Arbeit fordert meine Zeit und abends fehlt dann die Energie…

Aber gestern hab ich mich dann aufgerafft und war auf dem Twittwoch in Hamburg. Cem hatte ins Afrikahaus eingeladen und an die 90 Personen sind dann dorthin gekommen. Ich selbst war erst eine Stunde nach dem offiziellen Beginn dort. Unsere eigene Veranstaltung hat dann doch länger gedauert, wie das dann so ist wenn mehrere Termine auf einen Tag fallen. Trotzdem hatte ich noch nichts verpasst, bei der sommerlichen Luft hatten sich alle im Innenhof versammelt und genossen kühle Getränke, gesponsort von Akra, Cribb und Otto Office. Danke an dieser Stelle dafür.

Erst später begann dann die Standup Präsentationen. Die waren teils einfach Lustig, dann für mich ehr uninteressant und hatten nur in Teilen einen realeren Hintergrund um Twitter im geschäftlich Einsatz zu nutzen. Wobei ich keine der vorgestellten Aktionen direkt auf meine Arbeit übertragen kann. Irgendwie fehlt mir da noch der wirkliche Nutzen beim Firmeneinsatz.

Klar, es ist ein weiterer Kanal für die Darstellung nach außen. Aber da stellt sich dann die Frage was soll getwittert werden und welche Wirkung will ich als Firma damit erreichen. Fakt ist, die Mehrzahl der Twitternutzer ist träge. Die die Twitter intensiv nutzen sind eine kleine (feine) Minderheit und all die Dinge die diese Gruppe mit und mittels Twitter macht lassen sich noch lange nicht in den Alltag einer x-beliebigen Firma übertragen. Da konnte auch der Twittwoch, trotz netter Gespräche und Standups, nichts wirklich dran ändern. Es bleibt für mich also weiter eine spannende Frage, wie nutzt man Twitter im Firmenalltag sinnvoll. Es wird irgendwann etwas in dem Sinne kommen, da bin ich mir sicher.

Vorerst hat Twitter ein (altbekanntes) Problem – Spam! Das hat inzwischen Größen erreicht, dass Cem gestern einen Aufruf bekannt gegeben hat. Er sucht eine funktionierende Webanwendung, die ihm automatisch aus seinen Followern die vermutlichen Spam-Accounts nennt. Die Person die ihm dazu eine Lösung liefert, lädt er persönlich zum MBC09 Summer Camp in Cologne on September 4-5, 2009. Details zu dem Aufruf veröffentlicht Cem noch in seinem Blog.

Update: Im neuen Blog der AKRA Future Technologies hat Cem nun selbst über den Twittwoch geschrieben, aber ohne den Aufruf für die Anti-Spam-Anwendung?!?